Info-Box

Element Feuer Element Erde Element Luft Element Erde Element Erde

Schulen der Kinesiologie:

  • Angewandte Kinesiologie wird in Österreich von Ärzten ausgeübt.
    "AK ist eine hauptsächlich diagnostische Methode, mit der durch Testung einzelner Muskeln und ihrer Stärkeänderung durch Reize und therapeutischen Massnahmen verschiedenster Art Aussagen über funktionelle Zusammenhänge bzw. Störungen möglich sind. ( Dies ist die Definition der AK gemäß den Ausbildungsunterlagen der internationalen Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology)
  • Touch for Health wurde von Dr. John F. Thie für Jedermann entwickelt. Diese Form der Kinesiologie besteht aus Elementen der Chiropraktik, traditionellen chinesischen Medizin, Ernährungs- und Bewegungslehre. TfH ist ein einfaches aber sehr wirkungsvolles System für Laien, dass die Selbstheilungskräfte aktiviert.
  • Brain Gym wurde von Dr. Paul und Gail Dennison entwickelt. Durch Bewegungsübungen und halten und berühren von bestimmten Reflexpunkten wird eine bessere Zusammenarbeit der linken und rechten Gehirnhälfte erreicht und Lernblockaden aufgelöst.
  • Three in One Concepts entstand aus der Zusammenarbeit von Gordon Stokes, Daniel Whiteside und Candace Calla. Es befasst sich mit der Wahrnehmung und Auflösung von emotionalem und physischem Stress aus der Vergangenheit.
  • LEAP ist eine Methode, die von Dr. Charles Krebs und Susan McCrossin entwickelt wurde. In diesem System werden Gehirnbereiche, wie zum Beispiel Limbisches System, Corpus Callosum und Hippocampus und deren Nervenverbindungen angesteuert und eine verbesserte Zusammenarbeit dieser Gehirnareale erzielt.
  • Neuralkinesiologie: wurde in den achtziger Jahren von Dr. Dietrich Klinghardt und Dr. Louisa L. Williams entwickelt. Bei dieser Methode wird besonders auf das autonome Nervensystem und das limbische System eingegangen. Hierbei werden typische Stressoren getestet, welche häufig die Ursache für Krankheiten des autonomen Nervensystems sind: z. B. toxische Belastungen, chron. Entzündungsherde, Blockaden in der Wirbelsäule.
  • Psychosomatische Kinesiologie: unerlöste seelische Konflikte werden in Zusammenhang mit körperlichen Funktionsstörungen gebracht und ausgeglichen.